Jahresbericht 2013

 

Bericht Präsidentin 2013

Alterswohnungen kommen in Trend. Dies zeigen uns einerseits die Medienberichte über den Bau, oder geplanten Bau von Alterswohnungen in Ormalingen, Lausen, Ziefen, Basel, um nur einige zu nennen.
Andererseits auch die Altersentwicklung, die besagt, dass im Jahr 2030 jeder Dritte über 65jährig sein wird.
Unsere Begründer der Genossenschaft Alterssiedlung Sissach haben damals bei der Gründung vor knapp 50 Jahren weit voraus geschaut. Sie bewiesen sehr viel Weitblick und Mut.
Heute sind wir Ihnen sehr dankbar.

Damit wir dem explodierenden Bedürfnis an Alterswohnungen gerecht werden können und weitere Wohnungen anbieten können, unternimmt die Genossenschaft Alterssiedlung grosse Anstrengungen. Dass wir dieses Bedürfnis an neuen Wohnungen umsetzen können, verdanken wir dem Engagement des Vorstandes, den Genossenschaftern, die uns Ihr Vertrauen schenken sowie allen Menschen, die unsere Organisation ideell oder finanziell unterstützen. Gemeint sind unsere Spenderinnen und Spender, unsere Genossenschaftsmitglieder, Darlehensgeber und unsere Ideenbringer.


Unsere Genossenschaft zählt 232 Mitglieder, das beeinhaltet eine Zunahme von 15 neuen Anteilscheinzeichner/innen.


Die Erfahrung hat gezeigt, dass unsere Mieter in den gut ausgestatten, kompakten und zentral gelegenen 1- und 2 Zimmerwohnungen lange und selbständig wohnen können.
Dass dies so machbar ist, ist auch den hilfsbereiten Mietern, den Angehörigen, der Spitex und dem Tagesstätte- und Zmittagsangebot im benachbarten Altersheim zu verdanken. Immerhin ist das Durchschnittsalter der Mieter und Mieterinnen am Teichweg 85 Jahre.


Als gemeinnützige Organisation, leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Bedürfnisse älterer Menschen.
Allerdings ist darauf hinzuweisen, dass der Ausdruck gemeinnützig oder auch Nonprofit irreführend ist.
Er bedeutet nicht „kein Gewinn“.

Im Unterschied zu einem privatwirtschaftlichen Unternehmen wertet eine Nonprofit-Organisation ihr gemeinnütziges Ziel
(im Falle der Alterssiedlung Sissach die Vermietung von altersgerechten Wohnungen) höher als den finanziellen Erfolg.
Allfällige Überschüsse werden in die eigene Tätigkeit investiert, in unserem Fall in die Realisierung weiterer Alterswohnungen.


Ausblick für das Jahr 2014:


Da es vermehrt Defekte an den Rolläden am Teichweg gab, werden alle Rolläden in den Wohnungen ausgewechselt. Diese Arbeiten wurden bereits ausgeführt.
Für die Sicherheit der Mieterinnen und Mieter hat der Vorstand beschlossen, eine Gegensprechanlage zu installieren.
Auch diese Arbeit wurde bereits ausgeführt.

Das Baugesuch für das Umbauprojekt Weidenbodenweg wird eingegeben und evtl. eine Umzonung in OEW beantragt, dazu später mehr von unserem Baupräsidenten.



Helferinnen und Helfer im Jahr 2013


Vorstand:

 

  • Martina Chrétien, Präsidentin
  • Heiner Kern, Vizepräsident, Delegierter Bürgergemeinde
  • Christian Wieser, Aktuar
  • Rainer Feldmeier, Kassier
  • Lars Mazzucchelli, Delegierter Gemeinde
  • Brigitte Grüssi, Verwaltung Anteilscheine


           
Baukommission:

 

  • Paul Gass, Baupräsident
  • Rainer Feldmeier
  • Heiner Kern
  • Barbara Simmen, Protokoll
  • Martina Chrétien



Webseite:

 

  • Lisette Feldmeier



Arbeiten im und ums Haus:

 

  • Pierina Giuliano, Putzperle
  • Bernhard Brüderlin, Rasen
  • Hugo und Herta Frey
  • Walter und Heidi Bader

 

 




Sissach, im Mai 2014
Martina Chrétien, Präsidentin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ein Akt der Solidarität,

zeichnen Sie Anteilsscheine