Jahresbericht 2011

 

Im Mai 2011 durfte ich das Präsidium von meiner Vorgängerin Louise Buser übernehmen. Von Ihrer langjährigen Erfahrung kann ich sehr profitieren, denn bei Fragen ist sie mir stets eine grosse Hilfe.
Auch dank der Unterstützung meiner Vorstandskollegen und -Kollegin habe ich mich in die vielseitige Arbeit gut eingearbeitet.

Im Jahr 2011 hatten wir 14 neue Interessenten, die sich für eine Wohnung in der Alterssiedlung angemeldet haben.
Die Warteliste ist unterdessen sehr lang:


8 Leute warten auf eine 1 Zimmer-Wohnung
32 auf eine 2 Zimmer-Wohnung
von diesen 32 sind aber sicher 10 vorsorglich angemeldet.


Wohnungsbesichtigungen waren ca. 5.
Fam. Frey und Frau Marbot stellen ganz unkompliziert, immer ihre Wohnung für eine Besichtigung zur Verfügung, herzlichen Dank.
Die meisten melden sich aber ungeschaut für eine Wohnung an.

Die Nachfrage für Alterswohnungen ist sehr gross. Die Gemeinde gab uns den Tip für den Erwerb einer Liegenschaft, die für Alterswohnungen ideal wäre.
Wir sind noch an den letzten Abklärungen. Wenn der Kauf der Liegenschaft definitiv wird, werden wir noch vor den Sommerferien eine ausserordentliche GV einberufen und Euch das Projekt vorstellen.
Deswegen hat sich der Vorstand im vergangenen Jahr auch zu 4 Vorstandssitzungen zusammengefunden.

Im 2011 hatten wir 4 Wohnungswechsel:

Neu kam:


Frau Hugenschmidt in die Wohnung von Frau Tschudin
Frau Bippus in die Wohnung von Frau Schwob.
Frau Grauwiler in die Wohnung von Frau Asfaha
Herr und Frau Hiltbrunner in die Wohnung von Frau Martin

Herr Hiltbrunner ist nach kurzem Aufenthalt im Altersheim leider im Dezember verstorben.


Im Haus musste die 13 Jahre alte Waschmaschine ersetzt werden.

Auf Wunsch der Mieter wurde ein Zusatztisch für die Aufenthaltsecke im 2. Stock angeschafft, damit alle Spielerinnen Platz haben.

Das Türschloss am Eingang musste geflickt werden , da es ab und zu klemmte.

Ich freue mich sehr, dass das Zusammenleben und die Hilfsbereitschaft im Haus so gut ist.

 


Martina Chrétien,

Präsidentin AS Sissach

Sissach, im Mai 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ein Akt der Solidarität,

zeichnen Sie Anteilsscheine